Inseltheater Moabit

das Theater, das auf einer Insel stand ...

In eigener Sache ...

... können wir endlich vermelden, dass wir neu vor Anker gehen konnten, eine neue Spielstätte für unser Inseltheater gefunden haben! 
Dazu wechseln wir zur Abwechslung an´s Festland, von unserer schönen Insel auf einen schönen
Berg!

Neuer Spielort ist das Theater O-TonArt in Schöneberg, das in diesem Jahr sein 10-jähriges Jubiläum feiert und uns mehr als herzlich willkommen geheißen hat!

Wir freuen uns, Sie schon bald hier begrüßen zu können ...

 ... zu unserer Frühlingsproduktion 2019: 

Die Einladung

Eine dramatische Komödie von Florian Scheibe
Regie: Poyraz Türkay

!!! Uraufführung !!!













zum Inhalt:

Zwei Paare, seit vielen Jahren eng befreundet, genau wie die beiden Töchter. Doch nun gibt es eine Neuigkeit, die möglichst schonend beizubringen ist. Also lädt das eine Paar das andere zum Essen ein. Der Abend beginnt wie so viele zuvor: Small Talk, Erinnerungen an früher, Pläne für die Zukunft. Doch sobald die „Bombe“ geplatzt ist, steuert das Essen auf eine Katastrophe zu. Denn nun kommen Themen auf den Tisch, die die Vier seit Langem erfolgreich umschiffen: unterschiedliche Erziehungsstile, in denen sich ebenso unterschiedliche Lebensauffassungen spiegeln. Als sich dann auch noch ein Jahre zurückliegendes Geheimnis Bahn bricht, eskaliert die Situation vollends ...











                                                                                                                                                                Foto: Günter Schmid

Besetzung:

Anne: Susa Jasperbrinkmann
Steffen: Henrik Sebastian Zoch
Clara: Annette Kraß
Jan: 
Oliver Jaekel

Dramaturgie/Regie: Poyraz Türkay
Assistenz: Klara Jasperbrinkmann
Bühnenbild: Poyraz Türkay, Annette Kraß
Kostüme: Rebekka Krause
Produktionsleitung: Annette Kraß 

Spieldauer: 1:30 Std. + ca. 20 min. Pause   

zum Autor:

Geboren 1971 in München, hat Florian Scheibe Kulturwissenschaft und Geschichte in Bremen und Paris sowie Regie an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin studiert. 

Seine Texte erschienen in Anthologien und in Literaturzeitschriften und wurden genau wie seine Kurzfilme mehrfach ausgezeichnet. 

2012 erschien sein Debütroman "Weiße Stunde", mit dem
er für den Debütpreis im Buddenbrookhaus nominiert war. 
2016 erschien sein zweiter Roman "Kollisionen".

DIE EINLADUNG ist sein erstes Bühnenstück und im Ahn & Simrock-Verlag erschienen.

Florian Scheibe lebt mit seiner Familie in Berlin.